KOPFRECHENTEST – CALCULATE

CALCULATE erfasst die Fähigkeit zum Kopfrechnen in den Rechenoperationen Addition, Subtraktion, Multiplikation, Division sowie in einfachen Wurzel- und Potenzrechnungen.

Leistungstest mit numerischen Inhalten

50 Aufgaben

Test mit Zeitbegrenzung

Zeitvorgabe: 5 Minuten
Bearbeitungsdauer: ca. 6 Minuten

Inhouse-Test mit Aufsicht

Sprachen:

Deutsch, Englisch, Chinesisch, Farsi, Französisch, Rumänisch, Spanisch (MEX), Ungarisch

Weitere Sprachen auf Anfrage

Optimiert für

Computer/Laptop, Tablet, Smartphone

Niveau
Ausbildung und Duales Studium
Berufseinsteiger
Berufserfahren
Führungskräfte

Personen mit hohen Ergebnissen in diesem Verfahren verfügen über sehr gute grundlegende mathematische und rechnerische Fähigkeiten ohne dabei übermäßig auf Hilfsmittel angewiesen zu sein. 


Dimensionen


Handhabungshinweise

Nach einer einleitenden Instruktion und einer Probeaufgabe erfolgt die Bearbeitung zeitbegrenzt, im Multiple-Choice Format (Einfachauswahl aus 5 Alternativen). Vorgegeben werden jeweils 5 Aufgaben pro Seite, die sich unter Anwendung verschiedener, einfacher Rechenoperationen eindeutig lösen lassen. Das Auslassen von Aufgaben ist möglich. 

Zur Steigerung der Testeffizienz werden alle 50 Aufgaben in einer festen Reihenfolge dargeboten, wobei die individuelle Testversion aus einem Pool gezogen wird.


Theoretischer Hintergrund

Kopfrechnen stellt eine grundlegende kognitive Fähigkeit im Umgang mit Zahlen dar. In das Berliner Intelligenzstrukturmodell nach Jäger gruppiert sich Kopfrechnen als numerische Verarbeitungskapazität ein. 

Die Fähigkeit, im Kopf relativ kleine Zahlen miteinander zu verrechnen, ist insbesondere dann relevant, wenn solche Rechnungen häufig durchgeführt werden sollen und der Einsatz von Hilfsmitteln wie Taschenrechnern unpraktikabel oder gar nicht möglich ist. Obwohl Kopfrechnen in dieser Form eine relativ basale Fähigkeit darstellt, die im westlichen Kulturkreis schon früh Teil der schulischen Ausbildung ist, kann es für Bewerber aus anderen Kulturkreisen mit weniger weit verbreiteter Schulbildung sinnvoll sein, die Kopfrechenfähigkeit explizit zu erfassen. 

Gütekriterien

Reliabilität
α = .88

Konstruktvalidität
konvergent: .53 Kaufmännische Arbeitsprobe (PROFFICE), .33 Mathematik (PLUSMINUS)
divergent: .04 Emotionale Stabilität, .04 Extraversion, .09 Gewissenhaftigkeit, .18 Offenheit, .06 Verträglichkeit (TAKE5)

Kriterienvalidität
.33 Berufserfolg, .29 Ausbildungserfolg

Normbasis
N > 50.000

Ähnliche Testverfahren

Der Wissenstest PLUSMINUS erfasst die Fähigkeit zur erfolgreichen Bewältigung mathematischer Aufgabenstellungen – gemäß der Lehrpläne der Mittelstufe bzw. Oberstufe.
Dauer: 15 / 20 Minuten

Weiterlesen